Unsere Veranstaltungen

Sollte Sie ein Thema interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir können die Inhalte der meisten Veranstaltungen auf Ihren Bedarf anpassen.
Bitte beachten Sie, dass wir für jede Veranstaltung mehrere Teilnehmer brauchen. Sollten Sie vielleicht Kollegen kennen, die auch Interesse haben, kann eine gemeinsame Anmeldung eine Terminfindung deutlich beschleunigen.
Medienwerkstatt Prävention 15.11.2017
Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule und Sekundarstufe IAnmeldung

Die Mediennutzung der Kinder und Jugendlichen nimmt zu. Damit verbunden häufen sich Probleme in der Schule und auch zu Hause. Exzessiver Medienkonsum, nicht altersgerechte Programme im Fernsehen, Kommunikation über WhatsApp-Gruppen, Cybermobbing, ... Was kann die Schule tun?
Diese Medienwerkstatt will Lehrerinnen und Lehrern der Grundschule und Sekundarstufe I im Rahmen von Vorträgen und Workshops Tipps für die Unterrichtspraxis geben.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Flyer.


Der Bienenroboter Bee-Bot16.01.2018
Fachkräfte in der Kindertages- und Hortbetreuung und TagesmütterAnmeldung

Der Bee-Bot ist ein kleiner Roboter, der sich mit Hilfe von Tasten programmieren lässt und das analythische und vorausschauende Denken sowie die Problemlösekompetenz der Kinder auf spielerische Weise fördern soll. Mit dem Bee-Bot erhalten bereits Vorschulkinder Einblicke in die elementare Robotik sowie in das Programmieren mit Hilfe von Eingaben. Sie erkennen, dass Roboter bzw. Computer nicht selbständig agieren, sondern vielmehr Befehle ausführen, die ihnen von uns Menschen in Form von verschiedenen Eingaben gegeben werden. Sie erleben außerdem, dass diese Eingaben ganz exakt und wohl überlegt sein müssen, damit die Maschine auch wirklich das tut, was wir wollen.
In dieser Veranstaltung soll gezeigt werden, wie wir dies mit Kindern (Vorschulkinder, Grundschulkinder) durchführen. Sollte Ihnen diese Beispielveranstaltung gefallen, können Sie die Bienenroboter Bee Bots bei uns ausleihen oder Sie melden sich mit Ihren Kindern im Medienzentrum zu einem Workshop an.


Kamishibai (Erzähltheater): Spielerisch vom Papiertheater zum Trickfilm06.02.2018
Fachkräfte in der Kindertages- und Hortbetreuung und TagesmütterAnmeldung

"Kamishibai ist wie Fernsehen ohne Strom." Jakob, 7 Jahre. Mit diesem Kasten aus Holz und einzelnen Bildern werden Geschichten erzählt, miteinander entwickelt oder inhaltlich vertieft. Kinder können dabei selbstständig Bühnenbilder gestalten und sich sprachlich beim bildgestützten Erzählen üben.
Dieser Kurs vermittelt Ihnen Kenntnisse, wie Sie mit Ihren Kindern gemeinsam aus solch einer gestalteten Geschichte einen kreativen Trickfilm erstellen!
Lassen Sie sich überraschen und erleben Sie, was Kinder schon im Vorschulalter im Bereich Trickfilm erzielen können.


Einen Trickfilm mit Schülern produzieren
empfohlen für Kinder ab dem Vorschulalter

Kinder sind fasziniert von Trickfilmen!
Hier haben ihre Schüler die Möglichkeit mit einer leicht erlernbaren Trickfilmtechnik gute Ergebnisse zu erzielen.
Es gibt verschiedene Techniken wie zum Beispiel Legetrick, Puppentrick, additiver Zeichentrick etc.
Je nach Thema und besonderen Fähigkeiten der Kinder wird eine Technik eingesetzt.

Auf Wunsch wird der produzierte Film vertont.

Dieses Medienprojekt kann individuell an das Alter der Schüler angeglichen werden.



Erstellen eines Videofilms
empfohlen für Schüler ab der dritten Klasse

Den meisten Schülern ist das Filmen mit Handy oder Kamera vertraut.
In dieser Projektarbeit lernen die Schüler wie man einen sehenswerten Film erstellt.
Dazu wird der technische Umgang mit dem Camcorder und Schnittprogramm, sowie die kreative Gestaltung beim Dreh und Schnitt geschult. Auf diese Weise erweitern ihre Schüler ihre Ausdrucksfähigkeit im Medium Film.

Dieses Medienprojekt wird individuell an das Alter ihrer Schüler angeglichen.



Bildbearbeitung
empfohlen für Schüler ab der ersten Klasse

Fotografien begegnen uns stets in unserem medialen Umfeld. Meist gelten diese Abbildungen als Beweis einer existenten Wirklichkeit.
Tatsächlich werden die veröffentlichten Fotos in Print- oder Webdesign meistens erst nach einer professionellen Retusche per PC freigegeben.
Die Möglichkeiten und Gefahren dieser Fotoretusche werden in diesem Workshop mit einer Bildbearbeitungssoftware auf praktische und spielerische Art vermittelt:
Wir erstellen eine Collage aus verschiedenen Sujets, können uns zu einer Karikatur oder zu einem Model formen.
Für Fortgeschrittene gibt es die Möglichkeit in der Trickkiste tiefer zu stöbern um surreale Welten zu erzeugen.

Dieses Medienprojekt wird individuell an das Alter ihrer Schüler angeglichen.



„Sprechende Bilder“
empfohlen für Schüler ab der vierten Klasse

Stellen Sie sich vor, eine Grafik erläutert sich selbst akustisch, Personen auf einem Foto fangen miteinander an zu reden…
In diesem Workshop lernen die Schüler eine Vernetzung von Bild und Ton kennen, die derartige Effekte realisiert und sich darüber hinaus interaktiv abrufen lassen!
Unterrichtsergebnisse können auf diese Weise interessant vertieft, gesichert und präsentiert werden.

Dieses Medienprojekt wird individuell an das Alter ihrer Schüler angeglichen.



Gestaltung von Printmedien wie Zeitung, Flyer, Karte, etc.
empfohlen für Schüler ab der 4. Klasse

Eine Schülerzeitung, ein Plakat zu einer Schulveranstaltung, ein Wandplakat zur Ergebnissicherung hat die zentrale Aufgabe Informationen grafisch und typografisch zu ordnen.
Die technische und kreative Gestaltung für ein gelungenes Printmedium wird ihren Schülern in diesem Workshop praxisnah vermittelt.

Dieses Medienprojekt wird individuell an das Alter ihrer Schüler angeglichen.



Vorstellen der Arbeit mit der Lernwerkstatt in der GS
Lehrerinnen und Lehrer der Klassen 1 - 6

Seit über einem Jahrzehnt ist die Lernwerkstatt eines der meistgenutzten Lernprogramme an Schulen. Hier kann in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und MNK von Klasse 1 bis 6 individuell und unkompliziert geübt werden.
Wir zeigen, was alles möglich ist und dass der Einstieg und die Betreuung völlig unkompliziert sind. (Auch z.B. die Einbindung in die paedMl)
Wir wollen das Programm vorstellen und bieten auch die Möglichkeit zum direkten Einstieg und zum Ausprobieren mit praktischen Übungen in unserem Schulungsraum.
Die Lernwerkstatt ist ein fächerübergreifendes und einfach zu bedienendes Lernprogramm, das vielfach ausgezeichnet wurde.



Bildbearbeitung – Bilder die lügen!
empfohlen für Schüler ab der 4. Klasse

Fotografien begegnen uns stets in unserem medialen Umfeld. Meist gelten diese Abbildungen als Beweis einer existenten Wirklichkeit.
Tatsächlich werden die veröffentlichten Fotos in Print- oder Webdesign meistens erst nach einer professionellen Retusche per PC freigegeben.
Die Möglichkeiten und Gefahren dieser Fotoretusche werden in diesem Workshop mit einer Bildbearbeitungssoftware auf praktische und spielerische Art vermittelt:
Wir erstellen eine Collage aus verschiedenen Sujets, verändern die Haar- und Augenfarben unserer Modelle.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit in der Trickkiste tiefer zu stöbern um surreale Welten zu erzeugen.

Dieses Medienprojekt wird individuell an das Alter ihrer Schüler und den geplanten Zeitraum angepasst.



Hörspiele gestalten
empfohlen für Schüler ab der ersten Klasse

Eine eigene Audio-CD produzieren? – Das ist ohne großen Aufwand möglich!

Mit der Aufnahme von Geräuschen und Texten wird das Sprechen und Hören der Kinder auf spielerische Art geschult.
Zudem werden kreative Schreibarbeiten oder Interviews auf anschauliche Weise gesichert, was die Motivation ihrer Schüler steigert.

Dieses Medienprojekt wird individuell an das Alter ihrer Schüler angeglichen.


Mein Profil im Netz (Communities) – Privat ganz öffentlich
empfohlen für Schüler ab der 5. Klasse

Im Netz wird gerne geplaudert und gepostet.
Ein Trugschluss ist die Annahme, dass die Daten im privaten Bereich bleiben.
Wenn Privates plötzlich ganz öffentlich wird, ist das Leid der Betroffenen groß.

Dieser Workshop sensibilisiert die Schüler, damit der Umgang mit den persönlichen Daten verantwortungsvoll geschieht.


Cybermobbing - STOPP
empfohlen für Schüler ab der 6. Klasse

Der Workshop erläutert und reflektiert das Phänomen „Cybermobbing“ anhand eines Unterrichtsmoduls.

Nach einer kurzen Einführung über den Umgang digitaler Medien bei Jugendlichen, werden Chancen und Gefahren des Internets besprochen.
Dabei nimmt das Thema „Cybermobbing“ einen zentralen Platz ein.
Statistischen Umfragen zufolge hat bereits jeder 3. Schüler Erfahrung mit diesem aggressiven Verhalten.
Mit vielseitigen Methoden und Materialien wird dieses Thema facettenreich beleuchtet und reflektiert.

Abschließend werden Urheberrechte und Persönlichkeitsrechte am eigenen Bild beispielhaft vermittelt.



Richtige Bilder posten – Die Darstellung der eigenen Person im Netz
empfohlen für Schüler ab der 5. Klasse

Sekundenschnell ist ein gerade entstandenes Bild ins Internet geladen. Private Fotos werden einer größeren Anzahl von „Freunden“ bereitgestellt.
Das nachträgliche Löschen aus dem Netz ist kaum möglich.
Das Internet vergisst nichts und verzeiht nichts.
Aus diesem Grund ist es notwendig Kinder über Risiken des Postens aufzuklären.
Dabei spielen das Recht am eigenen Bild und der Schutz der eigenen Privatsphäre eine wichtige Rolle.

Zudem werden auch die Chancen thematisiert.
In einer Praxisphase erhalten die Schüler Tipps, zur Gestaltung inhaltlich geeigneter Bilder, die sie in einer Praxisphase direkt umsetzen werden.



Wie die Bilder laufen lernten
ErzieherInnen mit Vorschulkindern

Es kann von Fachkräften in der Kindertagesbetreuung für Vorschulkinder gebucht werden.

Sie kommen mit ihren Kindern zu uns ins Kreismedienzentrum und wir zeigen den Kindern altersgerecht, wie die wichtigsten Fragen zum Thema Film/Fernsehen beantwortet werden können. Warum bewegen sich die Bilder? Mit Hilfe eines kleinen Filmchens wird ein Daumenkino erzeugt.


Praxisnachmittag Referenzgrundschule
Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen und Förderschulen

Hier bekommen Sie die Chance geboten vor Ort an der Ostschule Heidenheim (Referenzgrundschule) die Gegebenheiten und den Medieneinsatz praxisnah zu erleben.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum Austausch.


Praxisnachmittag - Arbeiten mit Tablets
Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen und Förderschulen

Das Arbeiten mit Tablets wird an der Bergschule Heidenheim bereits praktiziert. Wie das in der Praxis aussieht und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, können Sie hier im Unterrichtseinsatz erfahren.
Allgemeines zur Umsetzung und die Möglichkeit zum Austausch gibt es im Anschluss.


Medienbildung im Basiskurs - Medien und Ich
Lehrerinnen und Lehrer der Klasse 5

In Bezug auf Medienbildung trifft man in einer fünften Klasse auf sehr unterschiedliche Lernstandniveaus, die im Rahmen des Basiskurses zur Medienbildung individuell gefördert werden sollen. Um die Arbeit mit dem Basiskurs zur Medienbildung zu erleichtern und allen am Schulleben Beteiligten eine Orientierungshilfe zu den inhaltlichen Anforderungen zu geben, bietet das Medienzentrum Heidenheim die Fortbildung "Medienbildung durch den Basiskurs: Medien und Ich" an.
Die Fortbildung hilft beim Einstieg in die Arbeit mit Computer und Internet, zur Informationskompetenz, digitalen Kommunikation sowie zum Erstellen von Internetseiten, Präsentationen und Interviews und vieles mehr.

Lernen Sie ein Umsetzungsbeispiel des Landesmedienzentrums für den Basiskurs zur Medienbildung in Klasse 5 kennen.



MUM / AES - Layoutgestaltung - FIP-Dokumentation mit Office
Lehrerinnen und Lehrer der Sek I

Die Dokumentationen ihrer Schüler/innen zur Fachinternen Prüfung (FIP) lassen zu wünschen übrig? Wir zeigen Ihnen, wie Inhaltsverzeichnisse, Vorlagen, Formatierungen effektiv genutzt werden.


Ein neuer Zugang zum Lesen in der GS mit Antolin
Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen

Antolin ist ein Online-Portal zur Leseförderung. Ziel des Portals ist es, die Anziehungskraft des Computers auf Kinder zu nutzen, um diese zum Lesen zu animieren. Durch die Beantwortung von Quizfragen zu gelesenen Büchern können die Schüler über das Internet Punkte sammeln. Die Lehrer können die Leseaktivitäten und das Leseverständnis ihrer Schüler mit verfolgen.
In dieser Veranstaltung soll das Portal vorgestellt und in das Arbeiten mit diesem Portal eingewiesen werden.



MUM / AES - Rezeptheftgestaltung mit Office
Lehrerinnen und Lehrer der Sek I

Vom eigenen handgeschriebenen Rezept zum digitalen Design. Lernen Sie wie Sie mit Ihren Schüler/innen strukturiert und gestalterisch anspruchsvolle Rezepte am PC erstellen.


Vorstellen der Arbeit mit der Lernwerkstatt in der GS
Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen

Seit über einem Jahrzehnt ist die Lernwerkstatt eines der meistgenutzten Lernprogramme an Schulen. Hier kann in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und MNK von Klasse 1 bis 6 individuell und unkompliziert geübt werden.
Wir zeigen, was alles möglich ist und dass der Einstieg und die Betreuung völlig unkompliziert sind. (auch z.B. die Einbindung in die PaedML)
Wir wollen das Programm vorstellen und bieten auch die Möglichkeit zum direkten Einstieg und zum Ausprobieren mit praktischen Übungen in unserem Schulungsraum.
Die Lernwerkstatt ist ein fächerübergreifendes und einfach zu bedienendes Lernprogramm, das vielfach ausgezeichnet wurde.


Smartphoneclips aufmotzen
Lehrerinnen und Lehrer der Sek I/II

Den meisten Schülern und Filmamateuren ist das Filmen mit Handy oder Kamera vertraut.
In dieser Projektarbeit lernen die Teilnehmer wie man beim Dreh die Qualität eines Films steigern kann. Dabei spielen Faktoren wie Einstellungsgröße, Perspektive der Aufnahme und Kamerabewegung eine zentrale Rolle. Mit Filmbeispielen werden diese gestalterischen Mittel anschaulich erarbeitet.
Um die theoretischen Aspekte nachhaltig zu festigen werden Kurzfilme analysiert oder selbst gedreht.

Die Umsetzung in den Unterrichtsalltag wird auf Wunsch individuell besprochen.


Werkstücke für den 3D-Druck modellieren
Lehrerinnen und Lehrer der Sek I/II

Während es vor ein paar Jahren noch undenkbar war so etwas wie einen 3D-Drucker zu besitzen ist dies heute kein Problem mehr. Da der Zugang zu 3D-Druckern immer einfacher wird und die Geräte auch immer billiger werden, bleibt die Gestaltung der Druckvorlagen doch ein etwas komplexeres Thema.
Dieser Workshop soll Sie in die Modellage von 3D-Druckvorlagen einführen. Wir werden Grundlagen der Drucktechniken betrachten und lernen welche Besonderheiten beim 3D-Druck zu beachten sind. Dann werden wir Ihnen eine Einführung in eine Software zum Erstellen von 3D-Objekten geben mit der Sie dann gleich Ihr erstes eigenes Modell erstellen werden.
Des Weiteren werden wir den Einsatz im Unterricht besprechen und die Unterschiede von Additions- und Subtraktionsverfahren, welche mit CNC-Maschinen bereits im Unterricht eingesetzt werden, zur Werkstückerstellung besprechen.


Mein erstes eigenes Computerspiel erstellen
Lehrerinnen und Lehrer der Sek I/II

Tagtäglich benutzen wir sie, Anwendungen auf dem Computer, Apps auf dem Smartphone und Spezialprogramme an Geld- oder Fahrkartenautomaten/ in der Kaffeemaschine. Wie so ein Programm entsteht, was alles im Hintergrund läuft und an was alles gedacht werden muss wissen die Wenigsten.

In diesem Workshop werden wir unser erstes eigenes kleines Programm schreiben. Dazu sind keinerlei Vorkenntnisse über Programmiersprachen, Code-Syntax und Softwaresystemen erforderlich.

Und keine Angst: wir werden nicht eine Zeile Programmcode schreiben und sie müssen sich auch keine kryptischen Code-Schnipsel merken.

Vielmehr werden wir Schlüsselkompetenzen wie abstraktes und logisches Denken in Reinform kennen lernen. Wir werden Probleme analysieren und in kleine, überschaubare Teile zerlegen und dadurch eine Basis für analytisches Denken schaffen.

Das ganze werden wir spielerisch erarbeiten anhand eines Beispielprogramms. Die Entwicklungsumgebung, mit der wir arbeiten werden, ist kostenlos und Plattformunabhängig, sodass Kinder und Lehrer es problemlos zu Hause und in der Schule weiter verwenden können.


Tabletkoffer - Anwendungsmöglichkeiten für die Sek I
Lehrerinnen und Lehrer der Sek I

Tablets im Unterricht, das wäre klasse! Warum nicht, leihen Sie einfach den Tabletkoffer mit 16 Tablet vom Medienzentrum für einen gewissen Zeitraum aus. Und dann? Was kann in der Schule außer der schnellen Internetrecherche noch damit gemacht werden?
Genau das möchten wir in diesem Workshop zeigen:
Erstellen eines digitalen Buches oder eines Trickfilms, einen Radioclip gestalten, einen Comicstrip erfinden.
Lernen Sie einfache Anwendungen kennen, die Sie sofort an Ihrer Schule im Unterricht umsetzen können.


Tabletkoffer - Anwendungsmöglichkeiten in der GS
Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen

"Da kann man ganz viel machen, viel mehr als sonst, und das macht Spaß. Wir finden alles, was wir brauchen mit dem da", sie zeigen auf das Tablet vor ihnen, "und wenn wir was nicht wissen, schauen wir im Internet". (Tim und Philip)
So oder so ähnliche Aussagen könnten auch Ihre Schülerinnen und Schüler machen.
Lernen Sie einfache Anwendungen kennen, die Sie sofort an Ihrer Schule im Unterricht umsetzen können.